Jun 4

Geformtes Glück

Innenarchitektur

Das Zuhause als schönster Platz zum Sein

„Ein Haus wird gebaut, aber ein Zuhause wird geformt.“
Hazrat Inayat Khan

Ein drei Jahre altes Haus im Münchner Süden sollte als Zuhause für eine Familie neu erschaffen werden. Die plankooperation im werkhaus nahm das Projekt unter Federführung von Architektin Sabine Weber in die Hand. Das Ergebnis ist ein hochmodernes Zuhause, das mit Farben und Formen spielt, Materialien perfekt kontrastiert und so bunte Inseln für ganz viel Familienleben und Wohlfühlen schafft.

DER FLUR

Bereits im Eingangsbereich wird man mit einem Kontrast aus Hell und Dunkel begrüßt. Das weißgetünchte Treppenhaus, mit Holztreppe und Licht von oben, führt gefühlt in weite Höhe. Die Betonoptik von Wand und Boden, realisiert mit Feinsteinzeug, gibt dem lichten Treppenhaus einen stabilen optischen Rahmen.

 

Als Kontrast zur schlichten linienbetonten Architektur lockern Vintagekommode und Einbauschrank am Gangende den Raum visuell auf. Die tapetenbezogenen Türen und die farblich passende florale Deko auf der Kommode sind Eyecatcher und Blickführer zugleich.

 

 Die Tapeten-Türen am Einbauschrank im Detail. Im Hintergrund kann man einen Blick in den Gäste-Waschraum werfen. Durch die dominante Koi-Tapete und die blaugestrichene Decke taucht man hier praktisch ab in einen kühlen asiatischen Grund.

 

DIE KÜCHE

Die perfekte Materialmischung führt das begonnene Raumkonzept des Flures weiter und schafft ein ganz eigenes Wohnambiente. Die Betonwände werden in der Arbeitsplatte der Küche aus bayerischem Muschelkalk aufgegriffen.

Mit dem Wandbild am Essbereich kommt karibisches Flair in diesen Raum und damit ein Sommergefühl, das durch die lamellierten Schwebetüren von Rimadesio und die hinterleuchtete Bar so richtig in Schwung kommt. Die Rimadesio-Elemente nehmen das Farbkonzept der Fensterrahmen an den Außenfassaden auf. Die Lamellierung und die Glasrückwand der Küchenbar brechen die Betonwand und geben dem Flur Licht und Leichtigkeit.

Optisch aufgelockert wird der Raum durch das helle Holz der Tischplatte und des Dielenbodens. Die Küchenfronten in Sand und Bronze sägerauh bilden eine optische Klammer zwischen den Elementen Stein und Holz.

 

Der Muschelkalk der Arbeitsplatte zieht auch über die Wangen. In der bulthaup Küche wurden hochwertigte Geräte und Armaturen verbaut – große Kühlschränke und Kombibackofen mit Dampfgarer von Gaggenau sowie Kochendwasserarmatur und Armatur mit gekühltem Wasser von Grohe Blue. Eine dazu passende Außenküche zum Grillen wurde übrigens extra vom Steinmetz gefertigt.

 

DER WOHNRAUM

Direkt angrenzend erstreckt sich der Wohnraum, der beinahe ausnahmslos aus einer wunderbar einladenden Wohnlandschaft zu bestehen scheint. Dass Wohlfühlen hier Programm ist, wird auf den ersten Blick deutlich. Weiche cremefarbene Polster, üppig mit bunten Kissen bedeckt.

Warme Behaglichkeit entsteht durch den Dreiseit-Panorama-Kaminofen, und die Goldelemente von Wandbild und Deckenleuchte. Letztere ist ein echter Hingucker von Catellani & Smith – die Macchina della Luce hängt an einer großen Goldteller mit einem Durchmesser von stolzen 1,60 m.

 

DIE SCHLAFRÄUME

Im Obergeschoss sind vier individuelle Schlafräume entstanden. Das Eltern-Schlafzimmer wird von einer buntbedruckten Tapete dominiert, die den Charakter des Raumes gleichzeitig bestimmt und auflockert. Das Orange buddhistischer Mönchsgewänder vom Dekor der Tapete findet sich in Details wie Kissen und Lampenschirmen. Die Tapete selbst ummantelt den Ankleidebereich, trennt ihn vom Schlafbereich ab und drückt ihm eine wunderbare farbenfrohe Note auf.

Kontrastiert wird das orangene Farbenspiel durch weichfallende helle Vorhangstoffe und die schier endlos scheinende weiße Schrankfront. So bleibt alles locker und leicht, klar und geradlinig zugleich.

 

Dieses Kinderzimmer schenkt eine Auszeit im asiatischen Dschungel. Die üppige Blätterwerk-Tapete und der auffällige Vorhang im Leoparden-Print setzen einen optisches Statement ganz im Kontrast zur klaren, schlicht in Weiß gehaltenen Schrankfront mit dezenten Intarsien. Auch das Bett in Grau und Weiß bleibt zurückhaltend. Nur Überwürfe und Kissen stimmen zusammen mit dem Teppich in das laute Farbenspiel ein. Für erdende Gemütlichkeit sorgt der warme Stäbchenparkettboden.

 

Highlight in beiden weiteren Kinderzimmern ist die tiefe Sitzbank vor der übergroßen Fensterfront. Jeweils passend gepolstert ist sie der ideale Platz, um junge Träume zu schmieden. Die Raffrolos spenden Sonnen- und Sichtschutz und sorgen nachts dafür, dass die Tagträume auch in Ruhe vertieft werden können.

 

Hier ist alles maßgefertig. Vom Schrank über Schreibtisch, diese Kinderzimmer ist vom Schreiner individuell eingepasst worden.

Ein Prinzessinnen-Traum in Weiß und Blau ist dieses handgefertigte Himmelbett. Der leichte, fließende Stoff als Betthimmel und türkisfarbenen Rollos lassen an Strand, Muscheln und Wellenrauschen denken. Ein wunderbarer Rückzugsort nach entdeckungsreichen Tagen.

plankooperation, Licht im werkhaus, werkhaus küchenideen, die Möbelwerkstatt




← Zurück zur Übersicht