Apr 28

Gesprächsstoff

Material, werkhaus

Interview mit Marianne Schönauer, textile Raumgestalterin

Frau Schönauer ist seit 30 Jahren im Geschäft und hat für Ihre Kunden viele Trends und Einrichtungsstile mit großer Leidenschaft umgesetzt.

Woher kommt ihre ungebrochene Begeisterung für textile Materialien?

Es ist immer wieder mitreissend zu sehen, wie Textilien Räume verändern. Die Zusammenarbeit mit innovativen Herstellern, die mit großer Kreativität die Materialien immer weiter entwickeln ist sehr spannend und inspiriert mich immer wieder auf´s Neue.

Im Frühjahr ist Verschattung ein großes Thema. Was ist ihr Favorit?

Der Nutzen macht es aus. Es gibt z.B. in Küchen viele Stellen an denen es sinnvoller ist ein Raffrollo oder ein Plissee anzubringen, da sich ein Vorhang als unpraktisch erweisen würde. Auf der anderen Seite ist es für alle Wohnräume eine Wohltat schöne Vorhänge zu haben.

Ich persönlich bin ein Fan von Innenlamellen sprich Shutters. Shutters sind wohnlich und geben einen wunderschönen Lichteinfall. Sie eignen sich sehr gut für Bäder und auch Küchen, als Raumtrenner oder für große Fensterflächen.

Leinen Samt, Seide, Wolle oder Kunstfaser?

Leinen liegt im Trend. Das geht einher mit der Tatsache, dass man sich wieder auf  natürliche Materialien besinnt. Altholzwände, Leder oder Filzbänke und Sofas erobern die Wohnräume. Dazu  passen die Naturmaterialien hervorragend. Für sehr große Fensterflächen eignen sich auch Mischgewebe wunderbar. Auch in diesem Bereicht hat sich unheimlich viel getan.

Warum braucht gute Architektur guten Stoff?

Eine schön eingerichtete Wohnung ist Voraussetzung für das persönliche Wohlbefinden, sie soll – als Gegenstück zur hochtechnisierten Umwelt – das Gefühl von Harmonie und Geborgenheit vermitteln. Dabei spielen Textilien und Wohnaccessoires eine wichtige Rolle. Besonders im Trend liegt derzeit der Naturlook – casual und elegant zugleich. “Leicht und subtil in der Erscheinung, erdig und pudrig in der Farbstimmung und herb und sanft in den Materialkombinationen” das alles und mehr erzeugen Stoffe. Wohnen heißt nicht nur, sich innerhalb von 4 Wänden aufzuhalten, den entscheidenden Unterschied machen am Ende die Textilien aus. Diese verleihen den Räumen neben ihren praktischen Aufgaben, eine angenehme Atmosphäre und die persönliche Note.

Qualtität und Gespür

Diese beiden Werte sind uns in unserer Arbeit besonders wichtig. Das fängt im aufmerksamen Umgang mit unseren Kunden an und zieht sich von der Material- und Farbauswahl bis hin zur liebevollen Detailgestaltung. Ob stilecht traditionell, oder „modern“  unser ausgesuchtes Team arbeitet professionell und in handwerklicher Perfektion. Nach sorgfältiger Materialauswahl wird jedes Teil in unserer Werkstatt im werkhaus hergestellt – vom Vorhang bis zum Polstermöbel. Unser Können geben wir als Ausbildungsbetrieb von Anfang an auch an unsere Lehrlinge weiter.

Was ist Ihnen als schönstes Teil, das jemals Ihre Werkstatt verlassen hat in Erinnerung geblieben?

Die Fertigung eines U-Sofas das komplett von uns erstellt wurde. Dazu wunderschöne gefütterte Seidenvorhänge. Das ist auch nach vielen Jahren immer noch eine Augenweide.

Schönauer, textile Raumgestaltung




← Zurück zur Übersicht