Okt 20

Der kreative Kopf hinter dem werkhaus

werkhaus

Willi Bruckbauer – ein Visionär mit Umsetzungs-Charakter

Die Vision von Schreinermeister Willi Bruckbauer war es, die besten Handwerksbetriebe der Region Rosenheim unter einem Dach zu vereinen. Dafür arbeitete hart, nicht nur als Netzwerker in Gesprächen, sondern auch mit vollem Einsatz am Spaten auf der Baustelle des werkhauses in Raubling.

Am 11. 11. 2000 um 11 Uhr waren die letzten Arbeiten getan und die Eröffnungsfeier konnte steigen. Dass es soweit kam, war unter anderem dem ungebrochenen Willen und der großen Überzeugungskraft Bruckbauers geschuldet. Er hielt mit visionärer Kraft an seiner Idee eines Handwerker-Netzwerkes auf höchstem Niveau fest.

Dies war der Beginn einer großen Erfolgsgeschichte. Im Besonderen die werkhaus Küchen erreichten durch ihre außergewöhnliche Küchen-Architektur schon bald einen hohen Bekanntheitsgrad. Zu selben Zeit entstand auch die Idee für den BORA Kochfeldabzug.

Die großen Dunstabzugshauben störten Bruckbauer immer wieder bei seiner Küchenplanung und so begab er auf auf die Suche nach einer Alternative. Er tüftelte schließlich ein innovatives System aus, das Dunst direkt am Kochfeld nach unten hin abzieht und so die störenden Dunstabzugshauben überflüssig machte.

Heute beherbergt das werkhaus 18 Gewerke – jedes für sich ein Spezialisten im eigenen Bereich sind. Aus Bruckbauers Vision entstand so ein hochkarätiges Netzwerk mit vielen Vorteilen für die Kunden.

 

 




← Zurück zur Übersicht